Google hat bei seinem Hardware-Event im Oktober 2017 eine kleine Version des Google Home vorgestellt – den Google Home Mini. Damit hat Google einen waschechten Echo Dot Konkurrenten auf den Markt gebracht. Außerdem wurde noch der große Bruder, der Google Home Max vorgestellt. 

Google Home Mini

Google Home Mini (Quelle: Google)

Google Home Mini – eine günstige Variante der Google Assistant Box

Der Google Home ist als Sprachassistent vor etwa 1 Jahr als Konkurrenz zum älteren Bruder, dem Amazon Echo bzw Alexxa-Sprachassistenten gestartet. Vor wenigen Wochen kam der Google Home dann auch endlich in Deutschland an.

Mit dem neuen Google Home Mini hat das Unternehmen nun eine kleine Variante des cleveren Sprachassistenten vorgestellt. Dieser ist erschwinglich, hübsch anzusehen und die direkte Konkurrenz zum bereits sehr erfolgreichen Amazon Echo Dot. Und so sieht er aus:

Google Home Mini

Google Home Mini (Quelle: Google)

Optisch gleicht der Google Home Mini einem flauschigen Kissen. Vor allem die mit Stoff überzogene Oberfläche unterstützt diesen Eindruck.

Den Google Home Mini gibts in 3 Farben: Kreide, Asche und Koralle.

Der Google Home Mini sieht schon recht schick aus – und kostet nur 59€.

[bctt tweet=”So sieht der neue Google Home Mini aus! Bilder, Fakten, usw gibts hier.” username=””]

Features des Google Home Mini

Der kleine Sprachassistent hat natürlich den Google Assistant mit integriert und bietet dieselben Funktionen wie der große Bruder. Smart Home Steuerung, Musikwiedergabe, Steuerung des TV und Chromecast Netzwerks. Aber natürlich ist es auch möglich Erinnerungen und Termine zu verwalten, Timer zu setzen (mein Favorit), Wetteranfragen zu stellen, Radio zu hören und Nachrichten vorlesen zu lassen. Natürlich stehen Euch auch alle weiteren Funktionen des Google Home Sprachassistenten zu Verfügung.

Wie Ihr dem Google Home übrigens eigene Antworten beibringen könnt, erfahrt Ihr hier.

Ganz neu dabei ist auch der Multi-User Betrieb per Voice Match. Damit können auch mehrere Nutzer den Google Home Mini nutzen. Google erkennt an der Stimme den Benutzer und gibt euch nur die eigenen Antworten wie Termine und Nachrichten zurück.

Google Home Features

Google Home Features (Quelle: Google)

Auf der Oberseite des Google Home Mini sind vier LEDs zu sehen. Diese zeigen die Lautstärke an. An den Seiten gibt es dann noch eine Knopf zum Muten des Mikrofons und einen Micro-USB Anschluss. Dieser ist zur Energieversorgung integriert.

Der Google Home Mini verfügt über einen schwachen Lautsprecher, der kaum erwähnenswerten Klang bieten soll. Laut ersten Testern wohl ähnlich dem des Amazon Echo Dot. Dessen wichtigstes Feature ist der Anschluss an externe Boxen und damit die Unabhängigkeit vom internen Lautsprecher. Das funktioniert beim Echo Dot per Klinkenanschluss. Einen solchen besitzt der Google Home Mini leider nicht. Externe Lautsprecher können daher nur per Bluetooth / WLAN / Chromecast verbunden werden.

Für 59€ kann der Google Home Mini ab sofort im Google Store bestellt werden.

Technische Daten des Google Home Mini

Google Home und Pixel 2

Google Home und Pixel 2 (Quelle: Google)

Hier für Euch die Liste der technischen Eigenschaften:

  • 9,8 cm im Durchmesser
  • 4,2 cm hoch
  • Durchmesser: 98 mm
  • Stromkabel: 1,5 m
  • Gewicht 173 g
  • Netzteil und -kabel: ca. 75 cm
  • Farben: Kreide, Asche, Koralle
  • Robuste Textilabdeckung
  • Kunststoffgehäuse aus recyceltem Material
  • Rutschfeste Basis aus Silikon
  • Lautsprecher mit 360°-Sound mit 40 mm-Treiber
  • Mikrofone zur Far Field-Spracherkennung. Diese ermöglichen die Bedienung per Stimme
  • Unterstützte Audioformate: HE-AAC, LC-AAC+, HE-AAC, LC-AAC+, MP3, Vorbis, WAV (LPCM), FLAC
  • WLAN- und Bluetooth®-Unterstützung
  • 802.11b/g/n/ac (2,4 GHz/5 GHz) WLAN
  • Integrierte Chromecast- und Chromecast Audio-Technologie
  • Bluetooth®-Unterstützung
  • Kabelgebunden
  • Google Assistant ist integriert
  • Synchronisierung mit Google Mail und anderen Anwendungen
  • Google Home Actions zur Smart Home-Steuerung
  • Stromversorgung 5 V
  • 1,8 Micro-USB-Port
  • Micro-USB-Port1
  • kompatibel zu Android und iOS
  • Im Lieferumfang: Google Home Mini, Ladekabel, Kurzanleitung

Google Home Max – größer, lauter, teurer

Google Home Max Lautsprecher

Google Home Max Lautsprecher (Quelle: Google)

Zusätzlich zum Google Home Mini bringt Google den größeren Google Home Max Lautsprecher. Dieser soll bis zu 20x mehr Leistung bringen als der Originale Google Home. Für den besseren Klang sollen mehrere Lautsprecher sorgen. Außerdem soll der Klang ideal auf den Raum abgestimmt werden. Dafür sorgen Googles eigene Algorithmen. Vermutlich ähnlich den, in AV Receivern eingesetzten Lautsprecher Einmessungs-Algorithmen. Bietet sich ja auch an, wenn Mikrofone und Lautsprecher in einem Gerät sitzen.

Erhältlich ist der Google Home Max noch nicht. Der smarte Lautsprecher soll zunächst nur in den USA zu einem Preis von 399 US-Dollar angeboten werden. Später sollen noch weitere Länder folgen – so hieß es auf dem Event.

Fazit

Mit dem Google Home Mini geht Google einen nachvollziehbaren Weg und tritt in direkte Konkurrenz mit dem Amazon Echo Dot. Leider mit einem Manko, der ihn als Konkurrenten für mich wertlos macht: dem fehlenden Klinkenanschluss. Ich hatte darauf gehofft mein altes iPhone Bose-Dock am Nachttisch mit dem Google Home Mini einsetzen zu können. Leider wird daraus jetzt nichts. Ansonsten liefert Google Home einen smarten, günstigen Einsteiger-Lautsprecher mit Sprachassistenten. Ob sich Google allerdings mit der Textil-Oberfläche einen Gefallen getan hat, weiß ich nicht. Immerhin wird das Gerät immer wieder angefasst. Bei schmutzigen Fingern könnte das schnell zu hässlichen Flecken führen. Warten wir mal ab, was die ersten Erfahrungsberichte sagen.

Was meint Ihr zum neuen Google Home Mini? Geiles Teil oder unbrauchbar?

Share if you likeShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone