Selbstgemachte Rosinenbrötchen

Selbstgemachte Rosinenbrötchen

Mal wieder was neues für die Rezepte-Sammlung: Selbstgemachte Rosinenbrötchen zum Frühstück. Schön frisch mit frischen Erdbeeren, Butter und Marmelade. Das leckere und süße Frühstück für alll die Leckermäulchen unter euch 😀

Heute morgen habe ich spontan beschlossen mal keine Brötchen vom Bäcker oder selbstgemachte Pancakes zu futtern, sondern mal wieder selbst leckere Rosinenbrötchen zu machen. Mit hohem Magerquark-Anteil sind diese sehr gesund und liegen nicht so schwer im Magen. Schmeckt perfekt zum Frühstück oder auch zum Nachmittags Tee.

Mein Rezept reicht für 2 Personen. Wer mehr haben möchte kann auch einfach die Zutaten hochrechnen. Bei doppelter Menge reicht aber auch ein Päckchen Vanillezucker und 1 Päcken Backpulver sollte auch genug sein.

Guten Appetit 🙂

Selbstgemachte Rosinenbrötchen mit Erdbeeren

Portionen2
Vorbereitungszeit5 Minuten
Kochzeit15 Minuten
Gesamtzeit20 Minuten
Allergien Milch, Weizen
Mahlzeit Typ Frühstück, Snack
Leckeres Rezept für Selbstgemachte Rosinenbrötchen mit Erdbeeren und Marmelade! Schnell, gesund und lecker. Reicht für 2 Personen. Perfekt für Frühstück oder einfach mal so 🙂

Zutaten

  • 90g Magerquark
  • 3-4 Esslöffel Milch
  • 3 Esslöffel Speiseöl
  • 35g Zucker
  • 1 päckchen Vanillezucker
  • 1 drizzle Salz
  • 150g Mehl
  • 1/2 päckchen Backpulver
  • 35g Rosinen (wer mag kann auch etwas mehr nehmen)
  • 1 esslöffel Milch (zum bestreichen)

Zubereitung

Selbstgemachte Rosinenbrötchen sind eine leckere Sache und einfach zu machen. Als erstes könnt ihr den Backofen schonmal auf 180°Grad Celcius vorheizen (Umluft). Dann einfach den Öl-Quark Teig zubereiten: Dazu Milch, Öl, Zucker, Vanillezucker und Salz verrühren. Das Mehl dann mit Backpulver mischen und etwa die Hälfte davon zum Teig geben und ordentlich in der Maschine oder per Hand durchkneten.
Sobald es nach einem Teig aussieht langsam den Rest des Mehls hinzugeben. Falls die Mischung zu trocken sein sollte könnt ihr auch noch ein klein wenig Milch hinzugeben. Bei den angebenen Mengen sollte das jedoch passen.
Zum Schluss dann noch die gewaschenen Rosinen hinzugeben und am besten per Hand in den Teig einkneten.
Jetzt ein Blech mit Backpapier belegen und leicht mit Mehl bestäuben. Den Teig aus der Knet-Schüssel nehmen und auf dem Backpapier mit bemehlten(!) Fingern zu einer Rolle ausrollen. Sobald diese nur noch etwa 2-3 cm Druchmesser hat stoppen und mit einem Messer etwa 2cm breite Scheiben aus der Rolle schneiden. Diese auf die Schnittfläche legen und ein klein wenig platt drücken( so werden die Brötchen dann etwas breiter). Die Oberfläche dann noch mit dem Finger mit etwas Milch bestreichen (so wird die Oberfläche schön glatt und braun).
Dann ab damit in den Ofen bei 180°Grad Celcius für etwa 10-15min. Sobald die Oberseite etwas braun wird (siehe Foto) könnt ihr den Ofen abschalten und die Brötchen nach 1min herausnehmen. Guten Appetit!

Notiz

Tipp: Die Rosinenbrötchen kann man auch mit Marmelade oder Pflaumenmuß füllen. Dazu einfach ein kleines Loch in die Schreiben drücken, die Füllung hineindrücken und mit den Fingern die Teigränder darüber zusammenlegen und gut verschließen.

Ansonsten schmecken die Brötchen auch super lecker mit Marmelade und Butter bestrichen.

Share if you likeShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone