Passend zum Fan-Remake von Tomb Raider 2 heute nochmal Neuigkeiten rund um Lara Croft: Der erste Trailer zum Reboot der Tomb Raider Filme mit Oscarpreisträgerin Alicia Vikander ist da. Seht Euch hier den Trailer an. Alle Infos zum Film erfahrt Ihr hier.

Alle Infos zum Tomb Raider Reboot

Tomb Raider und Lara Croft sind längst nicht mehr nur Videospielern bekannt. Spätestens seit den Verfilmungen mit Angelina Jolie 2001 (Tomb Raider) und 2003 (Tomb Raider: Die Wiege des Lebens) ist Sie auch außerhalb der Gaming-Welt bekannt. Der Trailer zum Tomb Raider Reboot ist düster und orientiert sich stark an dem Gaming-Reboot von Tomb Raider von 2013. Diese Spiel-Umsetzung hat die Tomb Raider Serie neu belebt und hat auch mich stark beeindruckt. Nun scheint es so, dass die Story der 21 Jahre jungen Lara verfilmt wird. Auch hier begibt Sie sich auf die Suche nach dem Vermächtnis Ihres Vaters. Dabei erleidet Sie auf einer scheinbar unbewohnten Insel Schiffbruch und muss sich von der unsicheren jungen Frau zur taffen Kämpferin entwickeln, als die wir Sie alle kennen.

Ob die Filmumsetzung genauso eindrucksvoll inszeniert wurde wie das Spiel bleibt abzuwarten. Der Tomb Raider Trailer sieht jedenfalls beeindruckend aus.

In der offiziellen Filmbeschreibung heißt es:

Lara Croft ist die leidenschaftlich emanzipierte Tochter eines exzentrischen Abenteurers, der spurlos verschwunden ist, als sie noch ein kleines Mädchen war. Inzwischen ist Lara erwachsen, aber ihr fehlt ein klares Lebensziel – eher unmotiviert brettert sie als Fahrradkurierin durch die Straßen der Trendviertel von East London – zum Leben reicht das kaum. An der Uni hat sie sich zwar eingeschrieben, aber die Hörsäle meidet sie. Sie will sich ihren eigenen Weg suchen und lehnt daher auch die Leitung des globalen väterlichen Konzerns ebenso strikt ab, wie sie sich weigert, an seinen Tod zu glauben. Mittlerweile sind allerdings sieben Jahre vergangen, und man legt Lara nahe, sich allmählich mit der Realität abzufinden. Doch irgendetwas – Lara begreift es selbst nicht – treibt sie dazu, endlich herauszufinden, was ihrem Vater eigentlich passiert ist.

Als Lara alle Brücken hinter sich abbricht, handelt sie bewusst auch gegen den letzten Willen ihres Vaters. Ihre Suche beginnt dort, wo er zuletzt gesehen wurde: in dem legendären Grabmal auf einer mythischen Insel, die sich irgendwo vor der japanischen Küste befinden könnte. Doch Lara hat sich keine einfache Aufgabe vorgenommen: Allein schon die Reise in diese Region erweist sich als extrem gefährlich. Unversehens muss sie alles aufs Spiel setzen – sogar ihr Leben. Von einer Minute zur anderen verfügt sie über nichts außer ihrem scharfen Verstand, ihrem unverbrüchlichen Glauben und ihrem angeborenen Starrsinn. Doch reicht das, um auf dieser Reise ins Ungewisse über sich selbst hinauszuwachsen? Falls sie dieses haarsträubende Abenteuer überlebt, dann könnte sie mit einem Schlag berühmt werden. Denn nicht jeder darf sich Tomb Raider nennen.

Klingt vielversprechend oder? Ich denke auch dass wir von dem von Warner Bros. und Metro-Goldwayn-Mayer (ein Zungenbrecher) produzierten Tomb Raider Reboot 2018 viel erwarten dürfen. Alleine schon Alicia Vikander macht im Trailer einen guten Eindruck. Ob Sie es schafft unter der Regie von Roar Uthaug ein gutes Filmerlebnis abzuliefern, zeigt sich am 15. März 2018. Das ist zumindest der offizielle Kinostart.

Weitere Rollen in Tomb Raider werden übrigens von Dominic West (Money Monster), Walton Goggins (The Hateful Eight) und Daniel Wu (Into the badlands) übernommen. Produziert und gefilmt wird in Südafrika und Großbritannien.

Was denkt Ihr über den Trailer? Sieht Alicia überzeugend aus in der Rolle der Lara Croft? Schreibts mir in die Kommentare.

 

Share if you likeShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone