Wakeup-Run mit Hund ? Ihr denkt euch jetzt sicher, was daran so besonders ist?

Habt ihr denn schon mal versucht morgens um halb 8 aufzustehen, aus dem Fenster zu sehen und seid dabei nur auf Kälte, Nässe und habe (ich Kälte schon erwähnt?) zu stoßen?

Bei heroischen minus -2 Grad habe ich mich heute morgen also aus dem Bett gewälzt und in meine Laufkluft geschmissen. Dabei kam mir vor allem die Mütze, welche ich dann doch leider vergessen habe und mein Schal/Atemschutz/Schneeschutz zugute. Denn so konnte ich warm eingepackt mit dem Hund vor die Tür und direkt loslegen.

Also raus, Runtastic angeschmissen, Start gedrückt und ab gehts.

Nach einer via Hund verzögerten Tour sind wir dann endlich am Park angelangt und konnten dort ganz geruhsam zwischen Bäumen im herbstlichen Morgenschein etwas powern. Vor allem unser dauerhafter Hundegast mit Namen Benny hatte hierbei wieder mal seinen Spaß. Was liegen da im Wald auch einfach so soviele Stöcke rum? 😀

Das quälen hat sich also gelohnt. Ich werde das jetzt also öfter machen! Laufen ist gesund und man fühlt sich ganz schön fit wenn man danach dann zur Arbeit aufbricht!

Also vielleicht sieht man sich ja dann mal beim laufen vor der Tür 😀

Morning Run mit Benny

Morning Run mit Benny

Share if you likeShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone