Public relations - pexels -713149

PR steht für Public Relations. Man bezeichnet dies auch als die Öffentlichkeitsarbeit. Darüber ist PR Teil der Unternehmenskommunikation für die verschiedenen Stakeholder. Zu den Stakeholdern gehören Mitarbeiter, Kunden, Medienvertreter und viele mehr.

Was ist der Unterschied zum Marketing?

Das Marketing dient in erster Linie für kommerzielle Unternehmen und Gewerbetreibende. PR findet somit auch bei nicht-kommerziellen Organisationen statt. PR kann aber auch bei Behörden, Interessensgruppen und bei politischen Parteien stattfinden.

Was sind die Ziele und Aufgaben von PR?

Eine PR Agentur hat das Ziel die eigene Marke und das Unternehmen in den Vordergrund zu rücken. Dabei soll das Unternehmen natürlich so gut wie möglich dargestellt werden. Für diesen Zweck wird auch auf Mechanismen zurückgegriffen, welche aus dem Marketing kommen.

Beim PR geht es darum eine positive Identität und den Aufbau und die Pflege von Beziehungen zu gewährleisten. Allerdings fällt diese Arbeit nicht nur bei Pressesprechern an. Vielmehr richtet sich das PR auch an den Aufbau an Beziehungen zu Journalisten. Auf diese Weise soll das Geschäft gefördert werden.

Beispielsweise werden Pressemitteilungen geschrieben, um aktuelle Entwicklungen des Unternehmens an die Öffentlichkeit zu kommunizieren. Darüber hinaus sollen personelle Veränderungen im Unternehmen an die entsprechenden Magazine weitergeleitet werden. Wenn es um den Pressesprecher geht, so ist dieser die erste Ansprechperson für Journalisten der TV-Sender und Zeitungen.

Heute gehört aber auch das Internet zum wichtigsten Bestandteil der Public Relation. Denn digitaler Content hat gegenüber den klassischen Medien schon lange aufgeholt. Viele Zielgruppen haben heute die Möglichkeit sich ihre Meinung selbst zu bilden und müssen dazu nicht auf klassische Medien zurückgreifen.

PR muss alle Faktoren der Unternehmenskommunikation umfassen. Dabei geht es vor allem darum einen Dialog mit dem Kunden aufzubauen und die Stärken des Unternehmens in den Vordergrund zu stellen. Auf diese Weise soll das Vertrauen der Kunden aufgebaut und gestärkt werden. Mit einer geschickten Organisationskommunikation kann das Image einer Marke positiv gefördert werden. Gleichzeitig können die Ansprüche einer Zielgruppe besser erfüllt werden.

Wie läuft PR ab?

Public Relation ist in der Organisationskommunikation ein sehr wichtiger Bestandteil. Im Vordergrund steht hier ein ausgereiftes Kommunikationsmanagement. Allerdings sind die Pressemitteilungen nur ein kleiner Bestandteil einer PR-Strategie. Heute gibt es viele unterschiedliche Ausführungen der PR in der Öffentlichkeitsarbeit. Beispielsweise sind dies Events, wo die Firma in der Öffentlichkeit stehen muss.

Welche Arbeit haben PR-Abteilungen?

PR-Abteilungen haben die Aufgaben hochwertigen Content zu produzieren. Der Content richtet sich dabei natürlich an die Öffentlichkeit. Somit wird ein Pressesprecher auch zum Gesicht der Firma, weil er sich kritischen Fragen stellen muss und auch entsprechend reagieren muss, um rufschädigende Situationen zu verhindern. Darüber hinaus leisten diese Personen auch Arbeit in der  Community. So beantworten sie beispielsweise Fragen und achten darauf, dass sie die richtigen Wörter auswählen.

Na? Wäre das auch etwas für euch?

Share if you likeShare on Google+Share on FacebookTweet about this on TwitterShare on TumblrPin on PinterestEmail this to someone